fbpx
Blogarchiv

Post von SK… Ein Drama in mehreren Akten > Teil II

Ihr Lieben,

ich hatte es Euch ja schon angekündigt, dass die Erstellung meines Newsletters mich im April ziemlich gefordert hat. Anfänglich standen umfangreiche Überlegungen zu Erscheinungshäufigkeit, Umfang, Zielgruppe, Layout und nicht zuletzt auch die Themenauswahl. In diesem Blogeintrag will ich nochmal ein bisschen näher darauf eingehen, warum gerade die Finalisierung des Layouts eine echt große Hürde war…

 

Der Zweck eines Newsletters besteht ja im Wesentlichen darin, alle Personen die an meiner Fotografie interessiert sind regelmäßig über alle Neuigkeiten zu informieren. Das sind Kundinnen und Kunden, Modelle, befreundete Fotografen, Personen aus meinem Netzwerk und nicht zuletzt natürlich Freunde und Familie.

Aber zurück zum Layout, dem ich in diesem Beitrag ja den Schwerpunkt widmen möchte. Jeder von uns ist einer ständigen eMail- und Informationsflut ausgesetzt. Viele von uns sind bemüht diese Flut einzudämmen und ihr Herr zu werden. „Post von SK“ wird mit viel Liebe zum Detail gestaltet und soll natürlich von denjenigen die ihn erhalten geschätzt und vor allem wiedererkannt werden. Nicht nur die Inhalte, auch das optische Erscheinungsbild soll auf die Leserinnen und Leser ansprechend wirken und Interesse an den Inhalten wecken. So müssen Newsletter zwar nicht aufwendig gestaltet sein um die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen. Trotzdem sollte das Design ansprechend sein , von Ausgabe zu Ausgabe einheitlich und leicht lesbar.

Und obwohl Newsletter häufig sehr textlastig sind, trägt ein grafisch ansprechendes Design, das etwas Farbe und Bildmaterial einsetzt dazu bei, sich positiv von anderen abzuheben.

Soweit die Theorie… eigentlich alles ganz einfach…

Jetzt zur Praxis…

Was wirklich einfach war und mir schnell von der Hand ging war die farbliche Gestaltung. Ich arbeite in meinem Außenauftritt immer mit den gleichen Farben und hier stehen die Brauntöne die Ihr schon von meinem Logo und auch von der Homepage kennt ganz Vorne. So habe ich den hellsten dieser Töne für den Rahmen verwendet.

Der SK Newsletter

 

Die Überschriften sollten farblich nochmal extra abgesetzt sein und so wählte ich das Mintgründ um ein wenig Frische in den Look zu bekommen. Diesen Farbton verwende ich gerne wenn Geschäftsausstattung in den Druck geht. Auch der Fliederton und das Rose, in denen ich zusätzlich die Buttons im unteren Teil gestaltet habe gehören hier mit dazu. Den Roseton kennen manche von Euch schon meinen Gutscheinen.

Und obwohl die Buttons fast ganz am Ende stehen waren sie es, die mich über Stunden beschäftigt haben. Zwar gibt es liebe Menschen in meinem Umfeld die mir schnell und unbürokratisch helfen; in diesem ganz speziellen Fall wollte ich aber keine Hilfe annehmen denn es handelte sich zu diesem Zeitpunkt schon um eine rein persönliche  Sache zwischen den Buttons und mir!

Der SK Newsletter

Die Buttons bebildern jeweils einen Link zu meinem Facebook-Profil, zu meinem Kontaktformular und zu meiner Homepage. Als Bildquelle habe ich viele verschiedene Seiten besucht die Grafiken zur freien Nutzung anbieten. In der Regel sind dies größere Sammlungen von Icons die man downloaden und anschließend mit einer Software wie zum Beispiel dem Adobe Illustrator öffnen kann. Ich will nur am Rande erwähnen, dass ich viele, viele Stunden damit zugebracht habe, mich für ein passendes Layout entscheiden zu können.

Social Media Icons

 

Nachdem ich mich aber endlich, endlich entschieden hatte ging das Drama weiter. Ich habe keinen Illustrator und brauchte eine Alternativsoftware für meinen mac um weitermachen zu können. Ok… also google befragt und schnell fündig geworden.

Inkscape ist ein professioneller Editor für Vektorgrafiken, den es als Freeware im Internet zum downloaden gibt und der auch auf OS X läuft. Ich war meinem Wunsch nach kreativer Erfüllung wieder einen Schritt weiter. Zu dumm nur, dass Inkscape auf dem mac dann doch nur mit einem Zusatzprogramm ausführbar ist. Dieses Zusatzprogramm schimpft sich XQuartz und ist ebenfalls im Internet als Freeware erhältlich.

Jaja, ich weiß… liest sich alles ganz easy. Wenn man aber bedenkt, dass ich mich in diesem Thema so festgebissen hatte und sich eine immer größere, innere Gereiztheit bei mir breit machte endlich zum Punkt zu kommen war es eben nicht mehr so easy. Zumal meine Sicherheitseinstellungen auf dem Rechner auch nur Downloads aus sicheren und zertifizierten Quellen erlauben.

Lange Rede kurzer Sinn – nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich endlich meine Icons in den für mich passenden Farben erstellt. Anfangs zwar in nicht brauchbaren Dateigrößen aber auch dieses Problem habe ich erfolgreich lösen können und so habe ich anfang April auch die erste „Post von SK“ verschicken können.

Wenn Ihr mich nach einem Fazit fragt: Die vielen Stunden die ich in diese Sache investiert habe haben zwar an meinen Nerven gerüttelt, aber ich denke man kann auch selbst versuchen zum Ziel zu kommen. Ich habe wieder sehr viel lernen dürfen und konnte wieder ein Stückchen wachsen. Das Gefühl etwas selbst erarbeitet und erfolgreich abgeschlossen zu haben ist großartig.

Und da mein nächster Newsletter schon bald erscheinen soll und ich noch alle Hände voll zu tun habe die Themenauswahl zu finalisieren schließe ich jetzt hier mit einer Bitte:

Wenn Du schon bis hierher gelesen hast und noch nicht auf meinen Verteiler stehst dann klicke auf diesen Link und melde Dich zu „Post von SK“ an – ich danke Dir von Herzen.

 

Kommentar verfassen